Interessanter Standort - Fotos: Gerhard Manns

LUDWIGSAU "Storch hört Funkverkehr ab"

Kurios: Storchenhorst auf Funkmast am Bahnhaltepunkt in Friedlos gebaut

01.05.22 - Es ist schon mehr als seltsam, was sich "Meister Adebar" für Stellen aussucht, um sein Nest in luftiger Höhe zu bauen. Dies kann man ganz aktuell auf dem Funkmast beobachten, der unmittelbar an der Bahnstrecke am Bahnhaltepunkt im Ludwigsauer Ortsteil Friedlos (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) steht.

Die vielen Müll-Lkw, die am Tag über den Bahnübergang zur Müllentsorgungsanlage im Waldgebiet zwischen Bad Hersfeld-Kathus und Friedlos unterwegs sind, stören die beiden wohl nicht. Auch der rege Zugverkehr auf der Schienenstrecke zwischen Bad Hersfeld und Bebra, hat auf die beiden Nestbauer keinen negativen Einfluss. 

Warum die beiden sich ausgerechnet diesen unruhigen Platz ausgesucht haben, bleibt deren Geheimnis, denn es stehen zwei vorgefertigte und noch unbewohnte Horste, die auf alten Strommasten montiert sind, in Bad Hersfeld-Kathus und am Baggersee in Friedlos bereit, die noch auf die Inbesitznahme von "Heiratswilligen" Storchenpaare warten. Nun darf man gespannt sein, wann die ersten kleinen Störche ihre hungrigen Schnäbel dem Elternpaar entgegenstrecken, um manche Leckerbissen zu erhaschen. Das Nahrungsangebot an Fröschen, Lurchen und Mäusen für den Storchennachwuchs ist in den nahen Fuldaauen und den angrenzenden Baggerseen groß genug. (Gerhard Manns)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön