Blick auf Rotenburg an der Fulda - Archivbild: O|N/Laura Struppe

ROTENBURG/F. 600 Meter lange Hängebrücke

Stadtpolitik gibt grünes Licht: Sommerrodelbahn soll gebaut werden

29.04.22 - Die Stadt Rotenburg an der Fulda feilt an der touristischen Weiterentwicklung und will eine weitere Attraktion auf den Weg bringen: Im Kottenbachtal soll eine Rodelbahn gebaut werden. Den Bau plant die städtische Marketing - und Entwicklungsgesellschaft (MER). In diesem Bereich soll zudem eine rund 600 Meter lange Hängebrücke gebaut werden. Die Goebels-Gruppe habe inzwischen den Bau ausgeschrieben.

Neben der Innenstadtentwicklung, dem Umbau am Fuldaufer und der Rodenberg-Alm soll die Sommerrodelbahn ein weiterer Baustein werden. Während der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstagabend waren sich die Fraktionen einig. Bei drei Enthaltungen stimmten sie für die "Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 90 "Sommerrodelbahn im Kottenbach" für die Kernstadt Rotenburg a. d. Fulda." Damit können die Planungen anlaufen.

Sebastian Münscher von der SPD erklärte, dass der Bau der Hängebebrücke wichtig sei. Ansonsten müssten die Stadtverordneten das Risiko abwägen. Wilfried Roß von der UBR erklärte, dass er keine Zweifel habe, dass die Goebels Gruppe die Hängebrücke baut. Die Sommerrodelbahn werde eine touristische Attraktion, das sieht auch Mario Knoch von der UBR so, er habe Stand jetzt keine Zweifel, dass das funktionieren werde.

Weitere Hintergründe zu den Planungen der Rodelbahn folgen am Freitag in einem weiteren Beitrag bei OSTHESSEN|NEWS. (hhb) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön