Shekiera Martinez und Eintracht Frauen dürfen nächste Saison in Europas Königsklasse ran - Foto: picture alliance / Eibner-Pressefoto | Eibner-Pressefoto/Ulrich Scherbaum

REGION Osthessens Profis

Fröde lässt HSV noch mal zittern - Martinez spielt zukünftig Champions League

17.05.22 - Das war´s also. Die Saison 2021/22 ist beendet, die letzten Entscheidungen größtenteils gefallen. Auch die Mehrzahl der osthessischen Profis hatte am Wochenende ihren letzten Einsatz – nur für einen von ihnen wird es noch mal richtig ernst: Daniel Hanslik spielt mit seinem 1. FC Kaiserslautern am Freitag und Dienstag gegen Dynamo Dresden um den Aufstieg in die 2. Bundesliga.
 
Lukas Fröde
 
Jemand, der in der neuen Saison sicher in der 2. Liga spielen wird, ist Lukas Fröde mit Hansa Rostock. Die "Kogge" machte schon vor zwei Wochen den Nichtabstieg perfekt. Praktisch ging es für Hansa im letzten Spiel also um nichts mehr, dennoch rückte man noch einmal in den Fokus der Fußballfans. Denn der Gegner am letzten Spieltag war niemand geringeres als der Hamburger Sportverein, der noch um den Aufstieg in die Bundesliga kämpfte. Da wollte man sich natürlich kein Abschenken vorwerfen lassen. Und tatsächlich: Lange sah es so aus, als könnten die Rostocker dem HSV ein Bein stellen. Bis in die 50. Minute führte man mit 1:0, ehe der HSV das Spiel durch drei Tore noch drehte. Kurz vor Schluss ließ Lukas Fröde alle HSV-Fans dann noch mal zittern. Er verkürzte in der 91 Minute auf 2:3, ein weiteres Tor und der HSV wäre nur auf Platz vier gelandet. Am Ende reichte es aber doch für die Hamburger. Und während die sich über die Relegation freuten, freute man sich in Rostock über eine gelungene 2. Liga-Saison.
 
Shekiera Martinez
 
Gelingt Eintracht Frankfurt jetzt das Champions-League-Doppel? Zumindest die Frauen der Eintracht haben schon mal vorgelegt. Die Mannschaft rund um die Fuldaerin Shekiera Martinez gewann das letzte Spiel der Frauen-Bundesliga 4:0 gegen Werder Bremen. Durch die gleichzeitige Niederlage von Turbine Potsdam bei Bayern München sprang die SGE noch auf Tabellenplatz drei und darf nächste Saison international ran. Martinez selbst spielte bei dem Triumph aber nur eine Nebenrolle. Sie wurde erst in der 74. Minute eingewechselt, da war das Spiel beim Stand von 3:0 schon entschieden. Vor ihr und ihren Kolleginnen liegt aber jetzt ein echter Feier-Marathon. Die Mannschaft reist geschlossen mit nach Sevilla, um dort zu feiern und die Männer anzufeuern. Bei einem Triumph gegen Glasgow Rangers würden auch die kommende Saison in der Königsklasse spielen.
 
Jamal Musiala
 
Der ehemalige Lehnerzer war in den letzten Monaten der beste und konstanteste in Bayerns Offensive. Zum Lohn durfte er am letzten Spieltag noch einmal über die kompletten 90 Minuten ran. Beim 2:2 gegen Wolfsburg begann er als "linker Zehner" neben Thomas Müller und kurbelte das Spiel des Meisters immer wieder an. Traf sogar sehenswert zum 2:0 – sein Treffer wurde allerdings zurückgepfiffen. Sonntags ging es dann für ihn erstmals auf den Rathausbalkon auf dem Marienplatz, um die Schale mit 10.000 Fans zu feiern.
 
Shkodran Mustafi
 
Jetzt ist es traurige Gewissheit. Shkodran Mustafi ist zum zweiten Mal in Folge mit seiner Mannschaft abgestiegen. Letztes Jahr mit Schalke, dieses Jahr mit UD Levante. Der Weltmeister von 2014 gehörte aber auch beim unbedeutenden 3:1 Sieg gegen Alaves wie in den Wochen zuvor nicht zum Kader. Wie es für ihn nach der Saison weitergeht, ist fraglich. Unwahrscheinlich, dass er mit Levante den Gang in Spaniens zweite Liga antreten wird. Es scheint also so, dass sich Mustafi wieder einen neuen Verein suchen muss. Man darf gespannt sein, wo es ihn nun hin verschlägt. (fh)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön