Während sich die anderen Fußballer der Region bei Minustemperaturen auf die Rückrunde vorbereiten, zieht es die Kicker der FSG Kirtorf in die Sonne Thailands - Fotos: Verein

KIRTORF FSG Kirtorf mit ungewöhnlicher Vorbereitung

Vogelsberger A-Ligist fliegt ins Trainingslager nach Thailand

25.01.23 - Diese Aktion dürfte für einen Amateurverein deutschlandweit wohl einmalig sein. Während der Großteil der osthessischen Fußballmannschaften aktuell bei Eis und Schnee für die Rückrunde schuftet, wandelt ein kleiner Kreisligist aus dem Vogelsberg auf den Spuren der großen Profivereine. Denn die FSG Kirtorf absolviert das für einen Amateurverein wohl ungewöhnlichste Trainingslager überhaupt. Der A-Ligist fliegt zur Vorbereitung ins ferne Thailand.  

Katar, Dubai, Türkei oder Spanien. Dass es Profivereine im Winter regelmäßig zur Vorbereitung in die Sonne zieht, ist inzwischen Normalität. Dass allerdings auch ein kleiner Amateurverein ins Ausland fliegt, um den Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde zu legen, mutet dann doch ein bisschen verrückt an. Kaum verwunderlich also, dass der Trip der FSG Kirtorf nach Thailand für einiges Aufsehen sorgt. "Mit den vielen Reaktionen hab' ich schon ein bisschen gerechnet, aber zum Glück sind fast alle positiv", sagt Dominik Laudon, Abteilungsleiter Fußball bei der FSG.

Die Mannschaft der FSG Kirtorf

Beste Verbindungen ins Urlaubsparadies  

Für Außenstehende stellt sich zwangsläufig die Frage, wie es überhaupt zu dem ungewöhnlichen Trainingslager kam. "Die Idee kam erstmals bei der Saisonabschlussfeier auf, man kann schon sagen, dass es eine Schnapsidee war", so Laudon lachend. Aus dieser Schnapsidee wurde aber sehr schnell ernst. Keine drei Monate später wurde schon gebucht. 

Am Donnerstag und Freitag ist es dann endlich so weit. Aufgeteilt auf zwei Flieger reist der 19-köpfige Tross, darunter 16 Spieler, nach Thailand. Zufällig gewählt ist das Reiseziel übrigens nicht, denn der A-Ligist hat beste Beziehungen ins asiatische Urlaubsparadies. Mit Hagen Hübner lebt und arbeitet ein gebürtiger Kirtorfer in Thailand. Hübner, der schon mehrere Profivereine trainierte, betreibt in Phuket eine Fußball-Foundation. Er vermittelte den Kickern aus seiner Heimat auch den Platz, auf dem die FSG dann trainieren wird. 

"Wollen auch etwas vom Land sehen" 

Auf dem Programm stehen neben mehreren Lauf- und Trainingseinheiten auch ein Testspiel gegen eine Mannschaft englischer Auswanderer und der Besuch eines Spiels der Thai League, der ersten thailändischen Liga. "Der Fußball wird aber nicht alleine im Fokus stehen. Wenn wir schon in Thailand sind, wollen wir auch etwas vom Land sehen", stellt Laudon klar. Geplant sind deshalb unter anderem auch ein Trip auf die Insel Koh Larn, eine Schnorchel- und Fishingtour und der Besuch eines Waisenhauses inklusive einer Spendenübergabe. 

Zurück geht es für die Mannschaft am 5. Februar. Ob das ungewöhnliche Trainingslager in den nächsten Jahren zur festen Tradition wird, bleibt abzuwarten. Klar ist aber, dass viele Fußballer in der Region in den nächsten Tagen neidisch auf ihre Kollegen bei der FSG Kirtorf sein dürften. (fh)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön