Alle Staples-Filialen in Deutschland müssen schließen. - Fotos: Maria Franco

FULDA Insolvenz trifft alle Filialen in Deutschland

Ende Juni ist Schluss: Büro-Allrounder Staples schließt nach fast 24 Jahren

14.05.22 - Ausverkauf bei Staples! Der bekannte Büroartikelhändler muss alle 50 Filialen in Deutschland schließen. Der Grund: Insolvenz. Auch in der Frankfurter Straße 71 macht der Laden schon in Kürze dicht - und das nach fast 24 Jahren. "Den Standort hier in Fulda gibt es seit Juli 1998. Auf 1.800 Quadratmeter Fläche konnten wir unseren Kunden um die 6.000 Artikel bieten", so ein langjähriger Mitarbeiter gegenüber OSTHESSEN|NEWS. 

Aktuell findet der Ausverkauf in der Filiale statt.

Tintenpatronen, Bürostühle und Schreibwaren aller Art - jahrelang war Staples eine feste Adresse für Bürobedarf. Die nächsten Märkte in der Umgebung sind im Main-Kinzig-Kreis und Rhein-Main-Gebiet zu finden. Allein in Hessen gibt es sechs Standorte. Nun zeigt sich ein anderes Bild. Bunte Poster zieren aktuell die Gebäudefassade in Fulda mit der Aufschrift "Wir schließen - Alles muss raus". Auf Kunden warten derzeit ordentlich Rabatte mit bis zu 40 Prozent auf bestimmte Warengruppen. Das 13-köpfige Team befindet sich demnach mitten im Ausverkauf. "Bis Ende Juni sind wir noch hier, danach ist Schluss. Die Stimmung ist schon bedrückt." Die Zukunft der Mitarbeiter? Ungewiss. 

Schocknachricht im Februar

Der Büro-Allrounder befand sich jahrelang in der Frankfurter Straße.

Übrigens: Die Postfiliale wird zum 31.05. geschlossen.

Anfang Februar meldete der Hamburger Büroartikelhändler OfficeCentre GmbH Insolvenz für die Staples-Filialen an. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge konnte kein neuer Investor mehr gefunden werden. Wie unter anderem t-online berichtet, stehen damit wohl 700 Jobs vor dem Aus. "Corona hat bestimmt dazu beigetragen, viele haben in der Zeit einfach online bestellt", so der gemeinsame Tenor der Mitarbeiter vor Ort.

Was mit dem bald leergeräumten Staples-Markt im Gebäudekomplex der Frankfurter Straße - umgeben von dem dort ansässigen dm-Markt, dem SIEMES-Schuhgeschäft und Takko-Fashion - geschehen wird, steht ebenfalls noch offen. Es bleibt derzeit nur die Gewissheit, dass der Büro-Allrounder wohl komplett von der Bildfläche verschwindet. (mkr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön