18 Jugendliche mit Jugendreferentin Julia Nöthel und Pfarrer Stefan Bürger bei der Konfirmation in der Kreuzkirche Fulda-Neuenberg. (Namen in alphabetischer Reihenfolge) Eduard Beckel, Arthur Dreht, Karina Gentner, Jonas Jung, Maxim Keil, Ben-Luca Keim, Merle Kirsch, Levin-Sinan Özyilmaz, Clara Maria Reichardt, Johann Wolfram Reichardt, Lukas Roth, Luca Schöne, Maxim Alexander Sidorenkovs, Devin Tade, Carlotta Tatjana Tesch, Christina Töws, Daniel Wagner und Carl Friedrich Wahl. - Foto: Kreuzkirche

FULDA "Gut genug!"

18 Jugendliche in der Kreuzkirche in Fulda-Neuenberg konfirmiert

16.05.22 - Sonnenschein, eine gut gefüllte Kirche, 18 schick gekleidete Jugendliche, Pfarrer, Jugendreferentin, Musiker und Kirchenvorstände – so feiert die Kreuzkirche in 2022 Konfirmation – eine Konfirmation, die bewegt!

Mit "Hall of Fame" über die Lautsprecherboxen ziehen die Jugendlichen in die Kirche ein, stellen sich auf die Altarstufen und zeigen sich. Feierstimmung kommt auf. Die Besucher sind bewegt. "Gottesdienst und Konfirmation soll bewegen, soll gut tun", sagt Pfarrer Stefan Bürger, der die Jugendlichen mit Jugendreferentin Julia Nöthel und vorher mit Christina Hufeisen, jetzt fast ein Jahr begleitet hat.

Gegen die großen ‚Nicht Genug‘ dieser Zeit ein ‚Genug‘

Inhaltlich stellt Pfarrer Bürger das Wort 'genug' in den Mittelpunkt seiner Kurzansprache. Genug hätten alle von Corona, genug vom Krieg. ‚Mir reicht es jetzt‘, so die erste Wortbedeutung. Genug bedeute aber auch, dass wir einiges im Leben geschenkt bekämen. Genug zu essen, genug Leben und Freude, genug Glück gäbe es, so hat Bürger Aussagen der Jugendlichen zusammengefasst. Wichtig sei ihm heute, dass in die großen ‚Nicht Genug‘ dieser Zeit, "nicht klug genug", "nicht schön genug", "nicht gut genug in der Schule" bei diesem Fest etwas anderes aufscheine. "Dreht euch mal zur Seite zu euren Nachbarinnen und zeigt ihnen einfach durch euren Blick: "Du bist gut genug", sagt der Pfarrer. Das sei auch nicht einfach Psychologie, sondern Theologie. Am Anfang der Schöpfung stehe ein "sehr gut", ja dieses "gut genug". Am Anfang des Neuen Testaments stehe die Taufe, die auchein "Gut Genug" ausdrücke, das heute von den Jugendlichen bestätigt werde.

Ab Juni beginnt der neue Jahrgang

Julia Nöthel und Pfarrer Bürger segneten die Jugendlichen und sagten ihnen damit von Gott zu: "Gut genug!". Abendmahl empfingen die Konfirmierten im großen Halbkreis vor dem Altar. Musikalisch gestaltete Christopher Schnell an der Orgel und die Kreuzkirchenband den Konfirmationsgottesdienst. Im Juni beginnt die neue Gruppe. Immer wieder spannendist das nicht nur für die Jugendlichen, sondern auch für Jugendreferentin und den Pfarrer, der im kommenden Jahr 25 Jahre an der Kreuzkirche arbeitet und von den Jugendlichen immer wieder jung gehalten wird. Auf YouTube kann der aufgezeichnete Livestream der Konfirmation noch angeschaut werden: (www.kreuzkirche-fulda.de) (https://youtu.be/YLJE3Jvg9os). (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön