Die Wasserkuppe war am Wochenende die Heimat der besten Paragliding-Piloten der Welt - Marc Niedermeier / Papillon Paragliding

POPPENHAUSEN (WAKU) Accuracy-Weltcup

Elite der Paraglider war zu Gast auf der Wasserkuppe

16.05.22 - Vom 12. bis zum 15. Mai gastierten die weltbesten Paragliding-Accuracy-Piloten in ihrer Worldcup-Tour 2022 in Deutschland auf der Wasserkuppe. Die Wasserkuppe gilt als Wiege des Segelfluges. Schon seit 100 Jahren werden hier internationale Fliegerwettbewerbe durchgeführt.

Die Tour gastierte bereits zum fünften Mal auf dem Berg der Flieger. Mit dem Gleitschirm auf eine elektronische Zielscheibe zu fliegen ist eine höchst sehenswerte Trendsportart. Die Athleten zeigen dabei ihr Können, indem sie in allen Flugbedingungen zentimetergenau landen. Die Zuschauer beobachten jede Minute einen der Anflüge aus nächster Nähe.

Über 60 Starter aus mehr als 20 Nationen hatten den Weg auf die Wasserkuppe gefunden, um dort um den Worldcup Germany, den deutschen Meistertitel und um die Worldcup-Overall-Wertung 2022 zu kämpfen. Los ging das Spekatkel bereits am Freitag. Um 7:15 Uhr hoben die ersten Starter am Westhang-Hauptstartplatz, wenige Meter neben dem Fliegerdenkmal, ab, um wenige Minuten später in der Nähe von Sieblos mit möglichst wenigen Zentimetern Abweichung auf einer Zielscheibe zu landen. 

In der Frauenwertung überzeugte dabei Marketa Tomaskova aus Tschechien mit dem ersten Platz. Spela Krnc aus Slowenien und Merve Kanmaz aus der Türkei holten Silber und Bronze.

Die Teamwertung gewann das "Czech Team". Auf einem hervorragenden 2. Platz landete das Team "Papillon Paragliders" mit deutscher Beteiligung. Papillon ist die größte Flugschule Europas und auf der Wasserkuppe zu Hause. Den 3. Platz belegt das Team "Davinci" aus Mazedonien und Bulgarien.

Die Gesamtwertung gewann Valerie Tzvetanov aus Bulgarien vor Dragan Popov aus Serbien. Den 3. Platz belegte der vierfache Gesamtweltcupsieger und Topfavoriten Matjaz Sluga aus Slowenien. Jan Sirl aus Tschechien wurde vierter und Borjan Jovanoski aus Mazedonien fünfter.

Lennard Schubert, 16 Jahre, schloss als bester Deutscher mit einem 13. Platz in der Gesamteinzelwertung ab. Ein vielversprechendes Talent mit dem Potenzial gewinnen zu können. Er wird auch im nächsten Weltcup in Kasachstan vertreten sein.

Alle Ergebnisse und Bilder vom Worldcup: https://accuracy.wasserkuppe.com (pm/fh)


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön